Prämie für Urlaub?

Der CEO des US-Software-Dienstleisters Full Contact möchte sicherstellen, dass seine Mitarbeiter sich im Urlaub erholen und ergreift dafür eine drastische Maßnahme: er zahlt eine "Urlaubsprämie" in Höhe von 7.500 Dollar. Dafür müssen die Angestellten zusätzlich zum gesetzlichen Urlaub eine Auszeit nehmen und dürfen in dieser Zeit nicht arbeiten. Auch das Internet darf nicht benützt werden.

Übertrieben? Durch die hiesige Brille betrachtet wahrscheinlich schon. Andererseits kann das ein nicht zu unterschätzender Beitrag sein für Burnout-Prävention, Zufriedenheit und Mitarbeiter-Bindung.

Natürlich ist in Mitteleuropa der gesetzliche Urlaubsanspruch deutlich höher als in den USA. Dennoch weiß ich aus vielen Gesprächen, dass speziell Führungskräfte und Fachexperten es oft kaum schaffen, im Urlaub offline zu sein.

Liegt das nun am Arbeitgeber, der ständige Erreichbarkeit voraussetzt? Oder liegt es eher am einzelnen, der nur glaubt, ständig erreichbar sein zu müssen?

Eine spannende Frage, der wir gerne im Rahmen eines Coachings nachgehen können…

Autor: Alfred Freudenthaler, MSc

Keine weiteren Kommentare möglich.