Der Wunsch nach Rezepten

In Coachings und Seminaren werden häufig Patentrezepte erwartet . "Tue das – und das Problem ist erledigt…". Doch wenn es ein Rezept gäbe, müsste das lauten: "Traue niemandem, der dir weismachen will, er hätte ein Patentrezept!"


In vielen Lebensbereichen akzeptieren wir, dass es Mühe und regelmäßiges Training braucht, um seine Fähigkeiten und Fertigkeiten nachhaltig zu verbessern. Niemand glaubt z. B. ernsthaft daran, als Nichtsportler nach 2 Tagen Training einen Marathon laufen zu können oder in einem Tag eine Sprache zu erlernen. Zur Reife gibt es keine Abkürzung. Dagegen versprechen uns gerne Werbung und so manche Unternehmensberater und Persönlichkeitstrainer die schnelle Lösung betrieblicher und persönlicher Probleme – sozusagen ganz ohne Mühe. Sicher – Erkenntnisse für Wachstum können manchmal sehr rasch gewonnen werden, die Umsetzung benötigt in der Regel Zeit und Konsequenz.


Gerade im Coaching genügen für eine nachhaltige Entwicklung  keine Rezepte, vielmehr braucht es eine professionelle Begleitung mit entsprechendem Knowhow und einer wertschätzenden Grundhaltung. Umsetzen muss die notwendigen Schritte der Kunde selbst – und das kann ihm niemand abnehmen!

Autor: Alfred Freudenthaler, MSc

Alfred Freudenthaler, MSc

Keine weiteren Kommentare möglich.