Die Zwickmühle von Führungskräften

In Zeiten der Veränderung spüren Führungskräfte diese Zweckmühle oft recht schmerzhaft: Führung muss den unvermeidbaren Interessengegensatz zwischen Unternehmen und MitarbeiterInnen ausgleichen. Führungskräfte sitzen zwischen zwei Stühlen, da sie die Interessen des Unternehmens gegenüber den MitarbeiterInnen vertreten müssen (auch wenn sie die Bedenken der MitarbeiterInnen teilen).


Jede Führungskraft ist "auch nur ein Mensch". Wirkungsvolle Führung bedeutet unter anderem die Fähigkeit zur klaren Trennung von Person und Funktion – das erfordert höchste Klarheit über die eigene Rolle und die Gestaltung professioneller Kommunikation (z. B. Mitarbeitergespräche). Professionelles Coaching kann Sie dabei unterstützen! 

Autor: Alfred Freudenthaler, MSc

Alfred Freudenthaler, MSc

Keine weiteren Kommentare möglich.