Gedanken zum Thema Konsum…

…von Erich Fromm (1900 – 1980), passend zur Vorweihnachtszeit – einfach zum Nachdenken:

"Die Konsumhaltung ist die entfremdete Weise, mit der Welt in Kontakt zu sein, weil die Welt zu einem Gegenstand der Gier gemacht wird, statt dass der Mensch interessiert und auf sie bezogen ist." (1969)

"Irrationale Wünsche sind unersättlich. Das Bedürfnis des neidischen, habgierigen oder sadistischen Menschen verschwindet auch dann nicht – oder höchstens vorübergehend-, wenn es befriedigt ist." (1947) 

"Die Wünsche des Konsumenten werden durch den Produzenten erzeugt. Der Käufer hat nur das zweifelhafte Privileg, zwischen verschiedenen, miteinander konkurrierenden Produkten zu wählen." (1976) 

Autor: Alfred Freudenthaler, MSc

Keine weiteren Kommentare möglich.