Wirkende Wirklichkeiten…

Weil ich glaube, dass ich keine Chancen am Arbeitsmarkt habe, bleibe ich im derzeitigen Job unglücklich.


Weil ich glaube, dass es keinen Sinn hat, versuche ich es erst gar nicht.


Weil ich glaube, dass ich es nicht kann, tue ich es nicht.


Weil ich glaube, dass mir etwas nicht schmeckt, probiere ich es nicht.


Weil ich glaube, dass ich scheitern werde, fange ich erst gar nicht an.


Alle diese "Galubens-Sätze" haben etwas gemeinsam: Was ich glaube und wovon ich überzeugt bin, sind zunächst nur meine Gedanken – die aber die Tendenz haben, Wirklichkeit zu werden.


Im Coaching können wir gemeinsam Ihre Glaubens-Sätze reflektieren und dort, wo es Sinn macht, neue Wirklichkeiten schaffen. Ziel ist es, die Anzahl Ihrer Handlungsmöglichkeiten deutlich zu erhöhen! 

Autor: Alfred Freudenthaler, MSc

Alfred Freudenthaler, MSc

Keine weiteren Kommentare möglich.