Kategoriearchiv: Allgemein

Was tue ich mit den Dinosaurieren im Team?

Ja, die plagen mich manchmal und fordern all' meine Kraft und positive Einstellung. Was ist es, das Menschen so starr macht und bleiben lässt? Und jede - auch nur die winzigste Art - Veränderung so eine Bedrohung oder was auch immer darstellt. Alle meine Register aus Empathie und Einfühlung, Gesprächsführung nach Rodgers, lösungsförderliche Zugänge nach Milton Erickson und de Shazer, die...
weiterlesen

Life-Balance – auch einmal wirklich nichts tun

Ein Tag, der nicht verplant ist, wo es nichts - nicht einmal einen ausgemachten Termin zum Tratschen mit einer Freundin - zu tun gibt. Ein Tag mit ausreichend Platz, um die Seele baumeln zu lassen. Gibt es über einen längeren Zeitraum keinen solchen Tag, dann merke ich das körperlich und stimmungsmäßig. Es geht alles zäher, ich bin...
weiterlesen

Coaching ausprobieren???

Getsern rief mich jemand an un sagte mit fröhlicher Stimme: "Guten Tag,ich habe Sie in der Zeitung gesehen und möchte nun auch einmal ein Coaching ausprobieren." Ich dachte spontan: "Gute Idee, wir schicken Ihnen einen Probe-Coach für 30 Tage gratis zum Ausprobieren, Kein Risiko für Sie, Sie können ausprobieren, was, wie oft und wann Sie...
weiterlesen

Life Balance – die tägliche Gratwanderung

Im Sinne der eigenen Life-Balance bleibt mir manchmal nichts anderes übrig, als gewisse Aufgaben nicht durchzuführen. Als Berater/in übe ich mich täglich in der Gratwanderung, wie bringe ich alle Termine unter einen Hut und wie werde ich meiner gewünschten Lebensqualität gerecht? Trotz noch so sorgfältiger Planung hilft an manchen Tagen nur die Entscheidung: Was tue ich heute...
weiterlesen

Selbst machen oder Hilfe in Anspruch nehmen?

Gedanken zu unserer Startveranstaltung. Jetzt ist also der 6.3.2006 - Tag unserer "offiziellen" Startveranstaltung - auch schon wieder vorbei. Die Resonanz des Publikums war insgesamt äußerst positiv. Die Art unserer Präsentation war ja in der Tat ungewöhnlich: mit Einbeziehung von Improvisationstheater. Hier waren wir ja nicht kompromissbereit: die allererste Idee war zwar noch, selbst "irgendwas Lustiges" zu...
weiterlesen

Die Lösung liegt nicht immer dort wo man glaubt

Neulich wurde ich von einem Geschäftsführer mit einem Konfliktcoaching beauftragt für zwei seiner engsten Mitarbeiter. Seine Aussage war: Die zwei können nicht miteinander. In den weiteren Gesprächen speziell mit systemischen Fragetechniken stellte sich jedoch heraus, dass der Konflikt, ohne dass er es wusste, durch sein Zutun sogar noch verstärkt worden war. In einem gemeinsamen Gespräch zu viert...
weiterlesen

Woran erkennt man einen guten Coach?

Diese Frage stellen sich wohl viele Menschen, die ein Coaching beanspruchen möchten und nicht auf eine Coach-Datenbank ihres Arbeitgebers zurückgreifen können. Wenn es dann auch keine Weiterempfehlung gibt von Bekannten, bleiben letztlich nur die "Gelben Seiten" (heutzutage Google & Co...). Coach kann sich jeder nennen. Es gibt zwar Verbände, die Qualitätskriterien festlegen, aber das alleine wird auch nicht der Weisheit...
weiterlesen

Wohin mit dem Kommunikationsmüll ?

Ein Beitrag auf einem Kongress, den ich letzthin besucht habe, hat mir sehr gefallen: "Kommunikationsmüll, der im Beruf entstanden ist, sollte auch im Beruf wieder entsorgt werden." Nicht die Ehefrau, nicht der Ehemann oder die / der Lebenspartner/in sollten diese Aufgabe übernehmen, denn das kommt dem Missbrauch der Partnerschaft gleich. - Dafür gibt es geeignetere...
weiterlesen

Neujahrsvorsätze

Nun ist es wieder soweit - alle Jahre zum 31.12. scheinen ansonsten durchaus vernünftige Menschen dem Wahn zu verfallen, sich Neujahrsvorsätze ausdenken zu müssen. Gestern war ich als Coach bei Radio Salzburg eingeladen zu einer einstündigen Live-Sendung zum Thema "Neujahrsvorsätze", bei der Hörer anrufen und Fragen stellen konnten. Eine interessante Erfahrung, im Grunde wurde meine These bestätigt, dass...
weiterlesen