Kategoriearchiv: Allgemein

Kennen oder können?

Manchmal kommt es vor, dass Teilnehmende gegen Ende eines Seminars oder eines Lehrganges so etwas sagen wie: „Vieles habe ich schon gekannt.“ Was kann eine solche Aussage bedeuten: Dass es langweilig war? Dass es eine hilfreiche Wiederholung war? Dass es eine Bestätigung war? Dass es verschwendete Zeit war? Dass ausschließlich Neues einen Nutzen bringt? Wie auch immer...
weiterlesen

Stärkenorientiert führen

In vielen Ansätzen der neueren Management-Theorien wird darauf hingewiesen, dass der Orientierung an den eigenen Stärken (der Führungskraft) und den Stärken der MitarbeiterInnen eine hohe Bedeutung zukommt.

weiterlesen

Älter werden? Liken!!!

Die gute Nachricht: Mit zunehmendem Alter nehmen Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Zufriedenheit zu. Das ist einer der Vorteile, wenn Sie älter werden. Es gibt aber auch noch viele andere: Sie wissen, was Sie können. Ob Fachgespräch, Reiseerfahrungen oder das perfekte Menü zaubern: Es gibt garantiert mehrere Gebiete, auf denen Ihnen keiner etwas vormachen kann. Das...
weiterlesen

Die Lösung liegt in einem selbst

Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen, das Sprichwort ist bekannt. Es kann bedeuten den Blick für das Ganze zu verlieren, weil man mit so vielen Einzelheiten und Kleinigkeiten beschäftig ist. Oder man sucht nach etwas, sieht es aber nicht, obwohl es in unmittelbarer Nähe liegt. So wie diese Managerin, die ein Coaching bei mir buchte....
weiterlesen

Gelassenheit hat mit „lassen“ zu tun

  Wenn es um emotionale Gelassenheit geht, dann ist dabei ein wesentliches Element das Weglassen des Zuviel an nicht hilfreicher Emotion. Elemente aus der REVT, der Rational Emotiven Verhaltenstherapie von Albert Ellis, können hier sehr hilfreich sein. Ellis geht davon aus, dass die Ursache vieler zwischenmenschlicher Probleme auf unrealistischen Erwartungen und Einstellungen über sich selbst, andere Menschen...
weiterlesen

Karriere um jeden Preis? Nein danke!

Der Personalvermittler Manpower http://manpowergroup.com befragte kürzlich insgesamt 19.000 „Millennials“ aus 25 Ländern (Millenials oder Generation Y: Jahrgang 1981 – 1996). Ergebnis: dieser Generation ist vor allem der Erwerb und die Entwicklung von Fähigkeiten wichtiger als das Erreichen einer hohen Management-Position, für die man sich vielleicht über lange Zeit verbiegen muss. Die eigenen Skills (vor allem im Bereich...
weiterlesen

Gelassenheits-Grüße vom Pilgerweg

    Aufbruch – Unterwegssein – Ankommen, das sind die drei wesentlichen Phasen beim Pilgern. Für den Aufbruch macht es Sinn, sich eine Frage bzw. mehrere Fragen für das Unterwegssein zu überlegen. Bei mir war es zum Beispiel die Frage „Wieviel Marschgepäck will ich in die nächsten Jahre mitnehmen?“.   Das Unterwegssein liefert quasi automatisch die Antworten. Die Schön- und Eigenheiten...
weiterlesen

Positiv führen – eine Metapher

Positiv führen beginnt im Kopf. Darüber hinaus gibt es aber täglich unzählige Anlässe, es in positiven Handlungen zu leben. 
Hier eine kleine kleine Geschichte (in Anlehnung an eine alte Parabel)

weiterlesen

Stresskiller: Sonne und Lachen!

Naja, diese Erkenntnis ist ja nicht unbedingt neu – hier aber zur Untermauerung einige wissenschaftliche Fakten: Sonne: mindestens eine halbe Stunde! Wissenschafter in Virginia untersuchten die Beziehung zwischen Sonne und Emotionen. Sie fanden heraus, dass warmes Wetter, gemessen durch Temperatur und Barometerdruck, Menschen in eine bessere Stimmung versetzte und ihre Gedächtnisleistung verbesserte – aber nur, wenn sie...
weiterlesen