Kategoriearchiv: Burnout-Prävention

Post-Corona: Mit dem STOP-Prinzip zu positiver Energie im Homeoffice

Super rasch ist in Corona-Zeiten die Verlagerung der Arbeit ins Homeoffice gelungen. Diejenigen, die schon vorher eine professionelle Homeoffice-Regelung hatten, waren dabei natürlich im Vorteil. In die Zukunft gedacht wird es mit großer Wahrscheinlichkeit so sein, dass für viele Aufgabenbereiche die Arbeit im Homeoffice ein Bestandteil im Rahmen eines flexiblen Arbeitszeit-Modells bleiben wird. Die Frage, die...
weiterlesen

Coaching-Anliegen aus der agilen Arbeitswelt

Vermehrt kommen Führungskräfte und Mitarbeiter*innen ins Coaching mit einem Anliegen in Zusammenhang mit der agilen Transformation an ihrem Arbeitsplatz. Es tun sich (neue) psychische Belastungen auf, wenn agile Arbeitsweisen eingeführt werden. Sei es, dass z. B. Probleme bei der Umsetzung des an sich sehr gut durchdachten Konzepts auftreten, dass Agilität wohl in anderen, jedoch nicht im...
weiterlesen

Der Wert von Dankbarkeit

Die Positive Psychologie bietet eine Reihe von (gut erforschten) Möglichkeiten, wie man im Alltag mehr Glück und Wohlbefinden erreichen kann. Dazu gehört u. a. die Kunst des Genießens („Savouring“). Bryant und Veroff (2006) beschreiben verschiedene Arten des Genießens. Eine davon ist die Dankbarkeit. Die Autoren zeigen, dass dadurch die positive Erfahrung und die damit entstandene positive Emotion verlängert,...
weiterlesen

„Optirealistisch“ ins neue Jahr!

Keine Angst, das wird kein „Positiv denken“-Appell. Vielmehr geht es um Fakten – dem ständigen Getöse um Klimawandel, Rechtsextremismus, Terrorgefahr, Flüchtlingskrise etc. gilt es, eine Alternative entgegen zu setzen. Derr französische Psychologe Jacques Lecomte zeigt anhand von Fakten*), dass unsere Welt viel besser ist, als es uns die alltägliche (Sensations-)Presse glauben machen will, ganz zu schweigen von...
weiterlesen

Mit dem Fokus auf Stärken zur positiven Fehlerkultur

In unserem 4. Newsletter, der Anfang Oktober 2019 erscheint, wird es um die positive Fehlerkultur gehen. Dazu möchte ich heute ein Element herausgreifen: den Vorteil einer gelebten Stärkenorientierung für die positive Fehlerkultur. Sie kennen wahrscheinlich das Bonmot (ich glaube, es kommt aus dem Schwäbischen) „Net gschimpft is globt gnua!“, das mit der einseitigen Orientierung an negativer...
weiterlesen

Multitasking bei Hitze – eine besonders fehleranfällige Kombination

Eine für Fehler äußerst anfällige Konstellation ist die Kombination von Hitze und Multitasking (Multitasking = das gleichzeitige Verrichten mehrerer Tätigkeiten bzw. die gleichzeitige Betreuung verschiedener Arbeiten). Grundsätzlich zählt Multitasking zu den modernen Stressoren (am Arbeitsplatz), von denen man weiß – bestätigt durch Ergebnisse der neurobiologischen Aufmerksamkeitsforschung - , dass unser Gehirn dafür auf Dauer nicht wirklich...
weiterlesen