Kategoriearchiv: Burnout-Prävention

Gelassenheit hat mit „lassen“ zu tun

  Wenn es um emotionale Gelassenheit geht, dann ist dabei ein wesentliches Element das Weglassen des Zuviel an nicht hilfreicher Emotion. Elemente aus der REVT, der Rational Emotiven Verhaltenstherapie von Albert Ellis, können hier sehr hilfreich sein. Ellis geht davon aus, dass die Ursache vieler zwischenmenschlicher Probleme auf unrealistischen Erwartungen und Einstellungen über sich selbst, andere Menschen...
weiterlesen

Elefanten aus Sand

In meinen Coachings stelle ich fest, dass viele Führungskräfte zurzeit müde sind und ihnen die Puste ausgeht. Vielleicht sind es die Jahreszeit und die Sommerhitze und dazu das dauerhafte und ständige Schaffen. Es hinterlässt Spuren, wenn man immer nur rational sein muss, effektiv und zielorientiert. Alles andere wäre schließlich verschenkte Zeit, unproduktiv und überflüssig. Aber ist...
weiterlesen

Sozialer Jetlag bei Miss-Match zwischen Chronotypus und Arbeitszeit

  Sozialer Jetlag? - Was ist denn das? Von einem sozialen Jetlag spricht man bei einem Miss-Match zwischen dem individuellen Schlaf-/Chronotypus und der Arbeitszeit. Arbeitszeiten können dann gesundheitsschädliche Ausmaße annehmen, wenn der individuelle Chronotypus mit der Arbeitszeit schwer in Einklang zu bringen ist. Lt. Forschung sind vor allem die späten Chronotypen (= die so genannten Eulen) davon...
weiterlesen

Stress kann auch positiv sein

Wir erleben unsere Welt hektisch und schnell. Ständig sagen wir Sätze wie „Ich habe Stress“, „Ich bin so gestresst“, „Wenn nur nicht alles so stressig wäre“. Stress verfolgt uns, Kinder haben ihn, Erwachsene, selbst Rentner sind im Stress. Hans Seley, ein österreichischer Mediziner (1907-1982), formulierte den Begriff Stress als körperlichen Zustand unter Belastung. Er gilt als...
weiterlesen

Kompetenzen 50+

Bei Coachings mit Klient/innen 50+ taucht gerne das Thema auf, was kann ich denn noch und wie erfülle ich im Vergleich zu den gut ausgebildeten Jüngeren meine Aufgaben? Das Selbstbewusstsein bezüglich der eigenen Kompetenzen kann im Laufe der Jahre ein wenig schwinden oder aufgrund einer aktuellen Krise herabgesetzt sein. Die Feedbacks aus der Arbeitsumgebung spiegeln...
weiterlesen

12 Stunden Arbeit pro Tag?

In der Diskussion um die Flexibilisierung der Arbeitszeit geht es in erster Linie um die Möglichkeit, an einzelnen Tagen die tägliche Arbeitszeit von 10 auf 12 Stunden auszuweiten, und sie dann in Zeiten, wo es weniger zu tun gibt, gegenzurechnen. Viele Unternehmen setzen schon jetzt auf flexible Arbeitszeitgestaltung, um das Arbeitszeitvolumen besser an die Auftragslage...
weiterlesen

Steigen Sie ruhig ab

Kennen Sie diese innere Stimme die beharrlich fragt: Geht das jetzt immer so weiter? Tagein, tagaus? Jahr für Jahr? Ein Leben lang immer so weiter? Direkt undankbar, dieses Genörgel. Schließlich geht es Ihnen ja nicht schlecht, ganz und gar nicht. Sie haben viele Ziele erreicht, privat und beruflich. Sie sind im Job erfolgreich, tragen Verantwortung,...
weiterlesen

Auszeittipp: 4 x 3 Tage im Jahr

Den wunderbaren Auszeittipp aus dem 1. Modul des Lehrgangs für Pilgern und Spirituelles Wandern im Stift Aigen-Schlägl möchte ich gerne via Blog und Facebook mit Euch/Ihnen teilen: Auszeit für 3 Tage je Jahreszeit und Wandern in freier Natur Sich drei Tage zu jeder Jahreszeit in der freien Natur auf den Weg machen, das reicht schon aus, um...
weiterlesen

Die unergiebige Schuldfrage bei Burnout

Die nicht hilfreiche Diskussion, wer oder was denn am Burnout „schuld“ sei bzw. wo die wahren Ursachen liegen, erlebte ich vor kurzem bei einer Podiumsdiskussion. Auf Unternehmerseite wurde behauptet, dass es in 3 von 4 Fällen die private Überlastung sei und die Arbeitnehmerseite führte die belastenden Arbeitsbedingungen ins Treffen. Es ist natürlich meist eine Mixtur aus...
weiterlesen