Kategoriearchiv: Burnout-Prävention

Was ist gut gegen Burn-out?

Eine Forscherin der Uni Graz untersucht Auswirkungen von Licht auf die Psyche Immer mehr Menschen kommen mit den stetig steigenden Anforderungen im Berufsleben nicht zurecht, klagen über Belastungen und zeigen Erschöpfungssymptome. "Diese Belastungen führen zu einem psychischen Ausbrennen", weiß die Psychologin. Burn-out ließe sich, so die Expertin, nur schwer von einer Depression unterscheiden; es gebe keine...
weiterlesen

Ein Tabuthema!

  Oder kommt es häufig vor, dass sich jemand offen und ehrlich über Langeweile im Job beklagt? Glaubt man den Schweizer Unternehmensberatern Philippe Rothlin und Peter Werder („Unterfordert: Diagnose Boreout“, Redline Verlag 2014), leidet jeder 10. Beschäftigte unter Langeweile am Arbeitsplatz. Jeder 10.! Das heißt: sehr viel Zeit zum surfen, spielen, lesen,…? Während Burnout das Ausgebranntsein durch Dauerstress...
weiterlesen

Wege ins Burnout: Wo ist der Sinn geblieben?

Dass das sogenannte Burnout-Phänomen ja in vielen Fällen vom eigentlichen Problem ablenkt, wird immer deutlicher. Es ist allemal einfacher, die ganze Thematik auf Einzelfälle, die mit persönlichen Unzulänglichkeiten einhergehen, zu reduzieren.  Viele Menschen empfinden ihr Dasein als sinnentleert. Die Freizeit wird verwendet, um teilzunehmen an der „Spaß-Gesellschaft“, mit Betäubung (in welcher Form auch immer) und...
weiterlesen

Wege ins Burnout: Genug ist nicht genug

Frau B., meine Coaching-Kundin, ist Mitte 40, seit 3 Jahren Abteilungsleiterin und hat einen Mann und 17jährige Zwillinge. Sie erzählt mir, dass sie das Gefühl hat, in keinem ihrer Lebensbereiche zu genügen. Sie arbeitet im Schnitt 50 Stunden die Woche und hat ein schlechtes Gewissen, wenn sie das Büro schon mal um 16 Uhr verlässt. Sie glaubt...
weiterlesen

Dem Zuviel an Multitasking auf die Spur kommen

Als Arbeitspsychologin und Coach bin ich über die Ergebnisse der neuen Gehirnforschung sehr froh, denn so mancher Input bestätigt und unterstützt unsere Anstrengungen, den psychischen Belastungen am Arbeitsplatz entgegenzuwirken. Einer der modernen Stressoren am Arbeitsplatz ist das Multitasking, von dem man heute sicher weiß, dass unser Gehirn dafür ganz und gar nicht geschaffen ist. Konzentrationsprobleme mit...
weiterlesen

Positiver Schub für das professionelle Stressmanagement

Wenn der Spiegel auf seiner Titelseite einen Meditierenden abbildet, kann man davon ausgehen, dass das Thema gesellschaftliche Relevanz hat. Der Leitartikel der Ausgabe 21/2013 "Heilen mit dem Geist“ setzt sich mit den wissenschaftlichen Fortschritten der Hirnforschung auseinander, wie die Seele die Biologie des Körpers verändert und ihm helfen kann, gesund zu bleiben und Erkrankungen zu...
weiterlesen

Burn Out erkennen an Hand von Symptomen (1)

Der Zwang, sich immer zu beweisen, ist eines der ersten Symptome. • Der Wunsch, sich in der Welt zu profilieren und Einfluss auf seine Mitmenschen zu haben, wirkt als Leistungsanreiz. Aus diesem Grund ist Stadium 1 des Burnout-Zyklus am schwierigsten zu erkennen. • Der Drang nach Anerkennung mag sich anfangs durchaus positiv auswirken, doch sobald er zuviel Eigendynamik gewinnt,...
weiterlesen

In der Lebensspur bleiben

Bei einem Kongress zum Thema Burnout-Prophylaxe hat eine Kollegin die Fragen vorgestellt, die ihre KlientInnen im Nachhinein als die am wirksamsten und hilfreichsten im Rahmen der gemeinsamen Arbeit bezeichneten: „Wann habe ich meine Spur verlassen, wann und wo bin ich von meiner Lebensspur abgekommen?“ „Was habe ich komplett vergessen, was ist mir im Laufe der Jahre abhandengekommen?“ Und...
weiterlesen