Kategoriearchiv: Burnout-Prävention

Stressmanagement – die individuelle Form ist gefragt

Immer wieder ist im Coaching festzustellen, dass die klassiche Form von Stressmanagement ausgedient hat. In wirtschaftlich turbulenten Zeiten sind Überlastungen durch Termindruck und Übergriffe auf den Freiraum des Einzelnen nicht mit effizienerer Zeiteinteilung, Entspannungsübungen und allgemeinen Anti-Stresstipps zu meistern. Die Arbeitswelt scheint bis auf wenige Ausnahme vergessen zu haben, dass Menschen Arbeitszeit und Freizeit ausbalancieren sollen und...
weiterlesen

Gegen den Störungs- und Unterbrechungsstress

Immer wieder kommen wir bei der Stressanalyse zu dem Punkt: Wie viel Einfluss hat die konkrete Gestaltung des Arbeitsplatzes und die direkte Büroumgebung auf das Stressgeschehen? Und es zeigt sich meist, dass hier einiges Verbesserungspotential schlummert. Es sind allen voran die Großraumbüros, die ein Sammelsurium an Stressoren bieten: hoher Geräuschpegel, Reizüberflutung, Verlust der Privatsphäre, das Gefühl,...
weiterlesen

Am Rande der Brandzone

Zur Zeit erhalten wir bei Coaches viele Anfragen bezüglich Burnout-Prävention.Daraus können wir nur schließen, dass gerade vor den Weihnachtsfeiertagen viele Führungskräfte und MitarbeiterInnen am Rande ihrer Leistungsfähigkeit angelangt sind.Die Energien sind verbraucht, die Batterien leer. Eigentlich wäre es dringend notwendig, die Batterien wieder aufzuladen. Aber nicht einmal dazu hat man Energie. Sie, der/die das gerade lesen,...
weiterlesen

Burnout muss nicht sein! (4)

Im 3. Teil ging es um die verstärkte Verleugnung von Problemen und um Rückzug. Nun kommt es zu einer beobachtbaren Verhaltensänderung. Spätetstens jetzt bemerkt das Umfeld (Familie, Freunde, Kollegen), dass etwas nicht stimmt. Wenn eine Person aus dem Umfeld nachfragt, wird das häufig als Kritik interpretiert. Hilfreich ist es, die gute Absicht zu erkennen und angebotene...
weiterlesen

Burnout muss nicht sein! (3)

Im zweiten Teil ging es um die Verdrängung von Konflikten, die Verleugnung von eigenen Bedürfnissen und die Umdeutung von Werten. Nun kommt es zu einer zunehmenden Verleugnung von Problemen. Besonders signifikant sind hier vermehrter Zynismus und Bitterkeit, die in dieser Phase deutliche Hinweise für beginnendes Burnout sind. Ebenso symptomatisch ist die deutliche Intoleranz sich selbst gegenüber. Bei...
weiterlesen

Burnout muss nicht sein! (2)

Im ersten Beitrag ging es um den Zwang, sich zu beweisen, den verstärkten Arbeitseinsatz und die schleichende Vernachlässigung der eigenen Bedürfnisse. Nun beginnt die Burnout-KandidatIn, Konflikte zu verdrängen. Zusätzlich werden Bedürfnisse nicht nur vernachlässigt, sondern geleugnet. Hier hilft es, die warnenden Stimmen im (beruflichen und privaten) Umfeld, die es fast immer gibt, zu hören. Coaching leistet hier...
weiterlesen

Stress verkürzt das Leben eines Mannes

Kürzlich veröffentliche Ergebnisse einer Langzeitstudie besagen, dass psychische Anspannungen die Lebenserwartung junger gesunder Männer dramatisch verringern. Psychische Belastungen und Stress sind wichtige Risikofaktoren für chronische Erkrankungen.   Gestresste Männer sterben häufiger an Erkrankungen der Atemwege, wie z. B. Asthma. Sie haben im Vergleich zu ihren weniger gestressten Geschlechtsgenossen ein eineinhalb Mal so hohes Herzinfarktrisiko.   Außerdem zeigte die...
weiterlesen

Burnout muss nicht sein! (Teil 1)

Menschen, die in Richtung Burnout unterwegs sind, verdrängen oder verleugnen das in aller Regel. Erstes Anzeichen ist oft der Zwang sich zu beweisen. Hier ist es hilfreich, im Coaching die Denk- und Verhaltensmuster herauszufinden, die zur Selbstüberforderung führen. Damit einher geht der verstärkte Arbeits- und Energieeinsatz - von außen betrachtet ein/e äußerst wertvolle/r Mitarbeiter/in mit vorbildlichem...
weiterlesen

Coaching als Burnout-Vorbeugung

Burnout ist oft das Ergebnis einer schleichenden Entwicklung, bei der sich die inneren Regler sukzessiv verschieben. Was einem vor einem Jahr noch als unpassend und krank erschienen ist, ist plötzlich Normalität geworden. Coaching ist ein hilfreiches Korrektiv, um aus dem Hamsterrad bewusst austeigen zu können. Unter gezielten Fragestellungen des Coaches denkt man über sich nach und beginnt,...
weiterlesen

Burnout-Prävention – gegen die neue Geisel im Arbeitsleben

Burnout ist kein individuelles Phänomen, das Einzelnen, die besonders prädestiniert dafür sind, zustoßen kann. Im Gegenteil, Burnout ist eine Gefahr, die jedem sehr engagierten Menschen in seinem Arbeitsleben widerfahren kann. Nicht nur die Sozialberufe, wo man Burnout schon länger kennt, sind davon betroffen, nein, auch die meisten Berufe in der Wirtschaft. Manche sprechen sogar von...
weiterlesen