Kategoriearchiv: Führung

Lösungsorientiert – im Coaching und in der Führung

Das wohl wichtigste Werkzeug für einen Coach sind Fragen. Doch auch für Führungskräfte sind Fragen in vielen Situationen ein wertvolles Instrumentarium - vorausgesetzt sie sind wirkungsvoll im Sinne der gewünschten Wirkung. Beliebte Fragen im Coaching sind z. B. sogenannte Skalenfragen, die der Lösungsorientierung dienen. Hier ein Beispiel, wie Skalenfragen auch im Führungsgespräch verwendet werden können: Wenn Sie ein...
weiterlesen

Strategie-Coaching

Ich erhielt in der letzten Zeit öfters Anfragen zum Thema Strategie-Coaching.Dahinter verbargen sich sehr unterschiedliche Anliegen.Einige Beispiel dazu: - Ein Geschäftsführer einer Firma arbeitet seit viel Jahren erfolgreich und sieht die    Notwendigkeit, die zukünftigen Chancen am Markt neu zu überdenken.- Eine Geschäftsführung mit 2 oder mehr GF möchte miteinander eine neue    Strategie    entwickeln, scheitert...
weiterlesen

Verunsicherung durch Karriereschritt

Eine Coaching-Kundin (seit 6 Monaten in leitender Funktion) erzählt mir, dass sie diesen Karriereschritt am liebsten rückgängig machen würde. Früher war sie in der 2. Reihe, war anerkannte Fachexpertin, hatte ein gutes Verhältnis zu allen Kollegen und war aufgrund ihrer Erfahrung gefragte Ansprechpartnerin, nicht nur für die Kollegen, sondern auch für Kunden und Vorgesetzte. Und jetzt? Große...
weiterlesen

Delegieren – immer wieder ein Thema!

Bei vielen Coachings mit Führungskräften kommen wir früher oder später auch auf das Thema Delegieren. Führungskräfte klagen häufig über die hohe Arbeitsbelastung, Einer der Gründe dafür ist, dass sie Aufgaben nicht konsequent delegieren. Einerseits weil sie meinen, dass kein anderer die Aufgabe so gut erledigen kann wie sie selbst (über das Thema "Loslassen" habe ich hier schon...
weiterlesen

Unterbrechen Sie Kommunikations-Muster!

Ein Abteilungsleiter erzählt mir im Coaching, dass er mit einer Mitarbeiterin spezielle Probleme hat. „Die Mitarbeiterin nörgelt ständig herum, nichts kann man ihr recht machen, alles sieht sie kritisch.“ Im Coachingprozess wird ihm deutlich, dass er selektiv wahrnimmt (was heißt schließlich „nörgelt ständig herum“??) und pauschaliert („ständig“, „nichts“, „alles“). Und dass er durch sein eigenes Verhalten...
weiterlesen

Wie motiviere ich meine Mitarbeiter?

Diese Frage ist immer noch ein Klassiker, zumindest in Führungsseminaren, aber auch im Coaching. Im Führungsalltag wird immer noch häufig die These vertreten, dass Demotivation  von der mangelnden Einstellung des Mitarbeiters kommt. Solange Motivation derart personifiziert wird, stützt sich das Denksystem "Wir brauchen nur an der Einstellung der Mitarbeiter etwas verändern, dann kehrt wieder Motivation ein." So als...
weiterlesen

Störungsfreie Zeiten vereinbaren

Eine Abteilungsleiterin mit einer Führungsspanne von 28 Mitarbeiter/innen hatte das Problem - wie so viele - , dass sie erst dann zu ihrer Arbeit kam, wenn alle Mitarbeiter/innen nach Hause gegangen sind. Sie hat nun mit ihrem Team folgende Vereinbarung getroffen: Gleich am Montag in der Früh "veröffentlicht" sie an ihrer Bürotür die Zeiten, zu denen die...
weiterlesen

Die Zwickmühle von Führungskräften

In Zeiten der Veränderung spüren Führungskräfte diese Zweckmühle oft recht schmerzhaft: Führung muss den unvermeidbaren Interessengegensatz zwischen Unternehmen und MitarbeiterInnen ausgleichen. Führungskräfte sitzen zwischen zwei Stühlen, da sie die Interessen des Unternehmens gegenüber den MitarbeiterInnen vertreten müssen (auch wenn sie die Bedenken der MitarbeiterInnen teilen). Jede Führungskraft ist "auch nur ein Mensch". Wirkungsvolle Führung bedeutet unter...
weiterlesen

Warum loben? – Mich lobt ja auch keiner!

Seit in der Managementlehre von einigen Gurus gepredigt wird, dass Lob nicht mehr zeitgemäß ist, wird das von einigen Führungskräften so ausgelegt, dass mit dem gemeinten Lob von oben herab auch das Anerkennen und Wertschätzen weggelassen werden kann. Die Aussage: "Warum soll ich loben - mich lobt ja auch niemand" nehme ich als Einladung, die Notwendigkeit von Anerkennung und Wertschätzung für...
weiterlesen

Führen aus der Jammerkultur

In einem Coaching für effektive und effiziente Teammeetings kam das Gespräch auf die Jammerkultur im Team. Ständiges Jammern sorgt ja bekannter Weise für einen sinkenden Energiepegel im Team, Änderungen und Verbesserungen kommen praktisch auch nicht zustande, da die Energie ins Jammern fließt. So nach dem Motto: "Neue Ideen - nein, danke, denn da könnten wir...
weiterlesen