Kategoriearchiv: Karriere

Sich selbst wiederfinden

Immer wieder regen mich meine Kunden dazu an, mir über bestimmte Themen Gedanken zu machen. Vor allem dann, wenn sich ihre Anliegen plötzlich ähneln. Derzeit suchen mich viele Klienten mit dem Gefühl auf, sich selbst verloren zu haben. Sie wären trendorientiert gewesen, nicht bei sich geblieben, hätten Dinge ungefiltert umgestellt, nur weil sie alles geglaubt...
weiterlesen

Gezielte Vorbereitung auf Nachprüfungen

Nachprüfungen sind ein Horror für jede Schülerin und jeden Schüler. Wer das Schuljahr nicht geschafft hat, hat wenig Grund sich auf die Sommerferien zu freuen. Statt ausspannen und nichts tun, steht lernen an. Vor allem ältere Jungen und Mädchen hören manchmal lieber ganz mit der Schule auf, nur um dem Druck und dem lästigen Pauken...
weiterlesen

Stärken stärken oder Schwächen schwächen?

Beginnen wir mal bei Ihnen selbst: Kennen Sie Ihre eigenen Stärken? Könnten Sie sofort Ihre 5 Top-Stärken benennen? Für welche Ihrer Stärken oder Eigenschaften erhalten Sie denn öfters Anerkennung? Wenn Sie Führungskraft sind: Wie gut kennen Sie die Stärken Ihrer Mitarbeiter? Könnten Sie für jeden Mitarbeiter die jeweiligen 5 Top-Stärken benennen?? Und: Worauf achten Sie bei sich...
weiterlesen

Achtsamer Umgang mit unserer Sprache

Unsere Wortwahl ist aufschluss- und folgenreicher, als wir denken. Die Vorliebe für bestimmte Wörter lässt einen bestimmten Denkstil erkennen, aus dem wiederum Schlüsse auf Einstellungen und Verhaltensweisen eines Menschen gezogen werden können. Die Sprache folgt unserem Denken – und beides gemeinsam hat großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Wirkung nach außen. Es gibt viele Möglichkeiten, über...
weiterlesen

Empathie ergänzt rhetorische Schlagfertigkeit

Im harten Business bestehen, führt manchmal dazu, bestimmte Stärken übermäßig stark auszuprägen. So auch bei einem meiner Klienten, der ein rhetorisch brillanter Redner ist, ein ausgezeichneter Verhandler und in Diskussionen seine Standpunkte auch gegen großen Widerstand durchbringen kann. Und er hat gerne die Lacher auf seiner Seite. Mitunter diese Fähigkeiten haben ihn in eine gehobene...
weiterlesen

Lesen kann doch jeder!

Als ich in die Schule kam, merkte ich rasch, dass mir Lesen schwerfiel. Ich konnte keine Buchstaben aneinandersetzen. Buchstaben sahen für mich mal so und mal so aus. Sie bewegten und drehten sich, d wurde zu b und umgekehrt. Mir wurde regelrecht schwindlig und keiner wusste, was mit mir los war. Lesen machte mir zunehmend...
weiterlesen

Positive Employee Journey

Mit diesem Titel möchten wirr Sie heute gerne anregen zu überlegen, wie der Weg einer/s MitarbeiterIn durch Ihr Unternehmen über die Jahre hinweg aus seiner/ihrer Sicht aussehen könnte.

weiterlesen

Fahrplan durchs Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Ich wurde vor Jahren an die Uni eingeladen, das Thema war „Bewerbungscoaching für AkademierInnen“. Nicht für Noch-Studierende als Vorbereitung für „Draußen“, sondern für ExpertInnen in den Bereichen, Forschung, Entwicklung, Organisation. Diese Personengruppe war hervorragend und umfassend ausgebildet, schaffte es aber dennoch nicht aus der Praktikumsschleife heraus. Ein Phänomen, das mir immer wieder begegnet. Erst kürzlich...
weiterlesen

Wertschätzung als Teil der Fürsorgepflicht der Führung

Ich kann Sie gut verstehen, wenn Sie das Wort „Wertschätzung“ schon gar nicht mehr hören bzw. lesen wollen, zu inflationär und zu oft missbräuchlich wird es verwendet. Und doch: ohne Wertschätzung und Respekt geht es im täglichen Miteinander nicht! Meist sind es die kleinen Signale und Selbstverständlichkeiten der Wertschätzung, die es in Summe ausmachen, dass man mit...
weiterlesen