Kategoriearchiv: Blog

Was als nächstes sparen oder fordern?

In einem der letzten Dialoge wurde meinem Gesprächspartner klar, dass die Reduktion von Personal ein Kreislauf ist, bei dem sich die Katze irgendwann einmal in den Schwanz beißen wird. Die Zahlen sind erstaunlich. So wurde z.B. in Europa in einer bestimmten Produktionsindustrie die Zahl der Arbeitnehmer/innen seit den Neunziger Jahren von 560.000 auf 260.000 reduziert. Sicherlich kann...
weiterlesen

Der Stress mit der grantigen Kundschaft

Es gibt Arbeitsplätze, wo der größte Stressor für die MitarbeiterInnen der Faktor „Mensch“ ist. An erster Stelle stehen fordernde, unfreundliche, zuweilen sogar feindselige KundInnen. Es ist eine enorme Herausforderung, an hektischen Tagen, an denen sich die Stress-Situationen mit verärgerten KundInnen häufen, einerseits die Professionalität zu wahren, und andererseits das alles nicht persönlich zu nehmen und...
weiterlesen

Menschenkenntnis: ein verlässlicher und seriöser Geschäftspartner?

Herr M. suchte einen Sparringspartner, um Klarheit für eine Entscheidung zu gewinnen. Er ist gerade dabei, mit einem Kollegen eine gemeinsame GmbH zu gründen. Irritiert haben ihn Verhaltensweisen seines Partners in heikel-kritischen Situationen, die er bis dato so nicht kannte (sie arbeiten seit zwei Jahren zusammen, beide noch im Angestelltenverhältnis). Nach einer gründlichen Situationsanalyse erstellten wir...
weiterlesen

Love it – change it – leave it

Vielleicht kennen Sie diese englische Lebensweisheit, die auf den ersten Blick doch etwas trivial erscheinen mag: "Love it, change it or leave it". Dennoch ist sie auch im Coaching oft hilfreich  – wenn sie entsprechend angewandt wird.  Zum Beispiel… Love it bedeutet, die Situation zu akzeptieren, OHNE ZU LEIDEN. Fragen Sie sich: ·         Was ist „das Gute am...
weiterlesen

Sieben Manöver zum Teamerfolg

Ein Coaching-Kunde stellt gerade ein Team für ein spezielles Projekt zusammen. Nachdem es u. a. um die Organisation von Sport-Events geht, diskutieren wir als Orientierungshilfe die „7 Manöver zum Teamerfolg“. Dabei wurde wissenschaftlich untersucht, wie es im Jahr 2003 dem Schweizer Segelteam Alinghi gelang, den Sieg im America’s Cup (dem bedeutendsten Segelrennen der Welt) zu...
weiterlesen

Wie kann Coaching erfolgreich sein?

Coaching ist für uns Begleitung bei der selbständigen Lösung von Problemen - zielorientiert und auf den Punkt gebracht.Was ist dazu notwendig, dass Coaching erfolgreich ist?Zu Beginn ist die konkrete Auftragsklärung. Coach und Coachee müssen ganz klar wissen, worum es im Coaching gehen soll und was das Ziel ist. Dazu zählt auch, bisherige Schritte zu kennen,...
weiterlesen

Führungskräfte-Coaching in Unternehmen

Neulich war ich zu einem Gespräch in der HR-Abteilung eines Konzerns eingeladen. Es ging um die Aufnahme in den internen Coaching-Pool.Führungskräfte-Coaching in Unternehmen ist oft eine heikle Angelegenheit. Eine Führungskraft "empfiehlt" ihrem/r Mitarbeiter/in bzw. der ihr unterstellten Führungskraft, sich coachen zu lassen, um gewisse (negative) Verhaltensweisen zu ändern (Anmerkung: Das hat die Führungskraft bisher allein...
weiterlesen

Glück oder Zufriedenheit?

Nach Freud ist der Anspruch des Menschen nach dauerhaftem Glück im Leben reine Illusion, da wir Glück nur in einzelnen Augenblicken empfinden. Den Rest der Zeit streben wir danach oder sind auf der Suche. Damit sind wir in der hektischen Zeit des Alltages und der Leistungsgesellschaft dauernd, teilweise bis zur Erschöpfung, auf der Jagd nach diesen...
weiterlesen

Burn Out erkennen an Hand von Symptomen (4)

Im 4. von 12 Stadien nach Freudenberger & North steht die Verdrängung von Konflikten und Bedürfnissen. • Innere Konflikte und unausgeglichenes Empfinden / Verhalten werden von den Betroffenen zwar selbst erkannt, jedoch wird versucht, dies vor sich selbst und anderen zu verbergen • Bewältigungsmechanismen werden aktiviert, um Bedürfnisse zu unterdrücken und Konflikte weg zu schieben • Unpünktlichkeit und...
weiterlesen

Die Sinnfrage aus dem Blickwinkel der Philosophie

Mit dem Thema „Sinn“ beschäftigen sich mehrere Wissenschaftsbereiche: Psychologie, Soziologie, Theologie und Philosophie, um die zu nennen, die mir als erstes einfallen. Als Psychologin nehme ich gerne Anleihen und Anregungen aus der Philosophie, so auch in der Sinnfrage. Der Berliner Philosoph Wilhelm Schmid sucht Lebenssinn im Modus von Fragen und stellte anlässlich der diesjährigen Goldegger Dialoge...
weiterlesen