Kategoriearchiv: Blog

Zieht Achtsamkeit in die Führungsetagen ein?

Der von der WKO organisierte Vortrag „Mindful Leadership“  und eine Kongresseinladung zum Thema „Zukunftsfähigkeit durch Stärkenorientierung und Achtsamkeit“ haben mich für das heutige Blog-Thema motiviert. Dass Stress für die meisten Führungskräfte und Fachexpert/innen eine Mega-Herausforderung darstellt, steht außer Streit. Und dass Achtsamkeit – mit dem Paradetool MBSR, Mindfulness Based Stress Reduction – nach wie vor die...
weiterlesen

Unglücklich im Job?

Eine Umfrage der Online-Jobbörse StepStone (www.stepstone.at) unter 742 Angestellten in ganz Österreich zeigt: Mehr als ein Viertel (27,7 %) aller Befragten plant 2018 einen Jobwechsel. Im Coaching habe ich es immer wieder mit Menschen zu tun, die mit ihrer aktuellen beruflichen Situation unzufrieden sind – die Gründe dafür sind vielfältig. Gerade jetzt – wo die Wirtschaft in...
weiterlesen

Mit Berufscoaching aus der Sackgasse

Als mein Coachee, ein Manager in zweiter Ebene, zu mir kam, wollte er zuerst nichts wie weg. Er war tief enttäuscht vom Unternehmen, klar definierte Grenzen wurden nicht beachtet, er fühlte sich absolut unverstanden. Schon nach circa drei Stunden gemeinsamer Arbeit wendete sich das Blatt. Es gibt im Berufsleben Situationen, da braucht man Beistand. Weil man...
weiterlesen

Die Routine verlassen & der Kreativität auf die Sprünge helfen

Mit Kreativität meine ich in diesem Zusammenhang die Befähigung zur Generierung ungewöhnlicher, origineller Ideen für eine Lösung, um etwas Neuartiges zu erstellen bzw. zu entwickeln oder etwas bereits Existierendes weiterzuentwickeln bzw. zu verbessern. Haben wir im Arbeitsalltag mit hohem Zeit-, Effizienz- und/oder Produktivitätsdruck zu kämpfen, wirken sich diese als wahre Kreativitätskiller aus. Sehen wir uns gezwungen,...
weiterlesen

Machen Sie sich glücklich!

Es gibt eine Reihe von Verhaltensweisen, die nachweislich Glücksgefühle herbeiführen und die problemlos in das Alltagleben integriert werden können. Lächeln Sie. Es sollte kein kurzes, unbemerktes Lächeln sein, sondern mindestens 30 Sekunden dauern, wie Forscher nahelegen. Versuchen Sie dabei, sich eine Situation vorzustellen, die ein echtes Lächeln verursachen würde. Vielleicht haben Sie gerade unvermutet einen guten...
weiterlesen

Eltern oder Sportcoach?

Bei jugendlichen Sportlern sind es oft die Eltern die mich kontaktieren, wenn ihre Kinder in einem Leistungstief oder eine Leistungskrise stecken. Typische Symptome: Die jungen Sportler spüren sich nicht mehr richtig, reden von einem schwarzen Loch. Trainingserfolge können sie nicht in den Wettkampf transportieren, Blockaden versperren ihnen den Weg zum Sieg. Sie fühlen sich total...
weiterlesen

Gekränkt? – Es gibt eine angenehmere Alternative!

Nicht selten kommt man in einem Coaching zu dem Punkt, bei dem eine Kränkung eine wesentliche Rolle spielt. Ob sie nun bewusst oder unbewusst ausgelöst wurde, eine Kränkung kann sehr schmerzhaft sein und Gefühle in uns wachrufen, von denen wir nicht glauben wollen, dass sie auch in uns schlummern. Es muss nicht ein rüder Umgangston oder eine...
weiterlesen

Der Wahrheit ins Auge sehen

Ein Klient hatte im Rahmen eines Mitarbeitergesprächs bei seinem Chef, der in zwei Jahren in Pension gehen wollte, deponiert, dass er Interesse hätte, seine Nachfolge anzutreten.

weiterlesen