Kategoriearchiv: Persönlichkeitsentwicklung

Das Positive sehen

In den letzten Jahren kam eine Menge von Literatur über Positives Führen, stärkenorientierte HR-Arbeit, Chancen- und Lösungsorientierung auf den Markt.

weiterlesen

Die zwei Grundbedürfnisse des Menschen

Nach Prof. Dr. Gerald Hüther (bekannt durch seine Erkenntnisse im Rahmen der Neurobiologie und Gehirnforschung) sind es zwei Grundbedürfnisse, die den Menschen ein Leben lang leiten: Wachstum/Entwicklung und Verbundenheit.

weiterlesen

Ist Ihre Freude an der Arbeit groß genug?

    Das PERMA-Modell der Positiven Psychologie von Martin Seligman (aus: FLOURISH  - Wie Menschen aufblühen) liefert sehr gute Anhaltspunkte, um die Freude an der Arbeit zu hinterfragen und sie zugleich zu heben. Und das wissen Sie ja sicher ... Eine Arbeit, die man gerne tut und bei der die Rahmenbedingungen passen, ist auch eine gesunde Arbeit!   Also prüfen Sie...
weiterlesen

Mit Achtsamkeit gegen den Stress

Stressbewältigung durch Achtsamkeit (Mindfulness-Based Stress Reduction) zählt zu den anerkannten Stressmanagement-Methoden, zahlreiche wissenschaftliche Studien weisen die positiven Wirkungen auf das psychische und physische Wohlbefinden nach. Neben den formalen Übungen ist es vor allem die Haltung der Achtsamkeit, die uns in Stress-Situationen überlegter und gelassener reagieren lässt. Ein Forscherinnenteam der Universität Maastricht hat untersucht, wie sich Achtsamkeit in...
weiterlesen

Unzufrieden mit dem Vorgesetzten? Jetzt wird er auch noch persönlich, mir reicht es!

Genauso lautete vor kurzem der Einleitungssatz einer Klientin. Sie beschäftigte sich viel mit der „unmöglichen Persönlichkeit“ ihres Chefs, hatte Bücher dazu gelesen und wollte unbedingt sein Störungsbild besprechen. Unzufriedenheiten mit der Art des Vorgesetzten, die bis zu einer fortgeschrittenen Konfliktstufe reichen können, sind häufiger Coaching-Anlass. Nicht selten sind sie von ähnlichen Wünschen wie in diesem Beispiel...
weiterlesen

Selbstmitgefühl statt Selbstwertgefühl

Lange Jahre galt das Selbstwertgefühl als Schlüssel zur psychischen Gesundheit. In jüngster Zeit jedoch weisen Wissenschaftler auf die Schwächen dieses Konzeptes hin. Vor allem wenn wir unser Selbstwertgefühl von Erfolgen abhängig machen, von persönlicher Attraktivität, dem Platz Nr. 1 im Wettbewerb etc. bergen weniger erfolgreiche Zeiten die Gefahr, ganz schön aus der Bahn geworfen zu...
weiterlesen

Menschenkenntnis und mögliche Fehlschlüsse beim 1. Eindruck

Es gibt Persönlichkeitseigenschaften, die offenbar über sichtbare Hinweisreize - vor allem aus dem Gesicht - transportiert werden und die sich gut deuten lassen. So sind über den ersten Eindruck Freundlichkeit, Aufgeschlossenheit und Extraversion einer Person relativ gut einschätzbar – meist mit einer erstaunlich hohen Trefferquote. Allerdings können wir beim ersten Eindruck auch danebenliegen, denn die Ausprägung...
weiterlesen

Hapiness-Advantage – Neue Studie

Jugendliche mit einer hohen Lebenszufriedenheit erzielen als Erwachsene ein höheres Einkommen als der Durchschnitt ihrer Altersgenossen. Das berichten die Verhaltensökonomen Jan-Emmanuel De Neve vom University College London und Andrew Oswald von der University of Warwick. In der US-Gesundheitsstudie wurden rund 15 000 Amerikaner jeweils im Alter von 16, 18 und 21 Jahren dazu befragt, wie glücklich sie...
weiterlesen