Kategoriearchiv: Newsletter-Beiträge

Praktische Tipps zum Umgang mit der eigenen Führungskraft

Wenn ich (als Führungskraft) mich mit meiner eigenen Führungskraft schwer tue, habe ich eine Reihe von Möglichkeiten, die Zusammenarbeit zu verbessern:           Strukturelle Maßnahmen Konkretisierung meines Jobprofils: In einem persönlichen Gespräch bitte ich meine Führungskraft, mein Jobprofil mit mir durchzubesprechen und dabei mit Signale zu geben, wo er/sie die Schwerpunkte meiner Arbeit haben möchte und in welcher Form...
weiterlesen

Unberechenbarkeit – in oder out?

Spontan & salopp gesprochen, bilde ich mir sogar was drauf ein – auf meine Unberechenbarkeit. Somit bleiben die anderen fit, flexibel und aufmerksam. Wenn sie immer gleich wissen, was jetzt kommt, ist das ja langweilig. Spaß beiseite, denn bei näherer und ernster Betrachtung ist das sehr kurzsichtig, ja geradezu unklug und würde uns im Team Null weiterhelfen....
weiterlesen

Umgang mit herausfordernden Vorgesetzten

Die Ausgangssituation: Mein Coaching-Kunde wurde aus einem bestehenden Team heraus zur Führungskraft in einem südbayerischen, mittelständischen Unternehmen ernannt. Sein Vorgänger war nach langer Krankheit nicht mehr zurückgekehrt und aus dem Betrieb ausgeschieden. Seit es diese Planstelle gibt, war er bereits der dritte Kandidat, der sich nicht länger als ein Jahr halten konnte. Es handelte sich...
weiterlesen

Umgang mit herausfordernden Mitarbeitern

Ausgangssituation Mein Coaching-Kunde Andreas D. (42) leitet seit drei Jahren die Kommunikationsabteilung bei einem deutschen Energieversorger. Er ist verantwortlich für acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir haben uns vor einiger Zeit kennen gelernt, als er ein offenes Seminar bei mir besuchte. Im telefonischen Erstgespräch erzählt er mir, dass er mit einem seiner Mitarbeiter – den er als schwierig bezeichnet...
weiterlesen

Coachak meint:

Wenn ich das schon höre: Schwierige Mitarbeiter! Da bekommt der Chef mal ein bisschen Gegenwind (und unter uns, das ist ja auch gelegentlich bitter notwendig, schließlich können die auch nicht alles besser) und dann ist gleich von „schwierigen Mitarbeitern“ die Rede. Pah! Reden wir doch mal lieber von „schwierigen Führungskräften“. Mit denen ist das ja...
weiterlesen

Positive Fehlerkultur – Praxistipps

Aus meiner Sicht sind zwei Schwerpunkte in Organisationen zu bearbeiten: Wie kommen wir zu einer positiven Fehlerkultur und wer kann dazu beitragen? Mit welcher Organisation, mit welchem System können wir Fehler minimieren?   Zum Punkt 1: Positive Fehlerkultur bedeutet für mich, dass für alle MitarbeiterInnen klar sein muss, wie mit Fehlern umgegangen wird. Fehler sind Lernmöglichkeiten, Fehler sollen...
weiterlesen

Coachak meint …

Positive Fehlerkultur? Das ist doch wohl schon ein Widerspruch in sich, oder? Mal ganz ehrlich: Wie sind wir denn früher mit Fehlern umgegangen? Im Grund gab’s diese drei Möglichkeiten: Wir haben den Fehler vertuscht – meist ist das auch gut gegangen (außer wenn die von der internen Ermittlung Lunte gerochen haben – aber das ist eine...
weiterlesen

„Positive“ Change – Veränderungen positiv begleiten

Ausgangssituation Ein österreichweit tätiges Produktionsunternehmen wollte den Vertrieb optimieren. Und wir sollten diesen Veränderungsprozess begleiten. Als Subziele wurden uns genannt: Ausbau der Vertriebstätigkeit in strategisch wichtigen, aber unterversorgten Regionen Optimierung der Bestellabwicklung mit Einbeziehung digitaler Wege/Abwicklungen Spezialisierung der Vertriebskompetenzen Neue Segmentierung der Kundengruppen und genaue Einhaltung der Bearbeitung Überprüfung der regionalen Zuständigkeiten und Optimierung der Kundenbetreuung Uns...
weiterlesen

Coachaks Veränderungs-Gelassenheit

Oh God! – Das ist unsere generalisierte Erstreaktion mit Augenverdrehen, wenn wir in unserer Abteilung erfahren, dass ein neuerliches Change-Projekt ansteht. Wenn ich allerdings die große Anzahl an Veränderungs-Projekten über all' die Jahre nüchtern betrachte, so muss ich sagen, dass die positiven Erfahrungen überwiegen, denn letztendlich waren wir über so manche Veränderung im Nachhinein heilfroh. Einige...
weiterlesen