Coachak meint …

Ach ja, das Generationenthema.

Seien wir doch mal ehrlich: in der letzten Zeit dreht sich doch fast alles nur mehr um diese Generation Y – und seit kurzem kommt auch noch Generation Z dazu.

Wenn ich das schon höre. Ich kann mich darüber nur wundern – wer hat denn seinerzeit um uns so viel Aufhebens gemacht? Niemand. Da hat es auch keinen interessiert, ob uns die Arbeit gefällt oder ob wir mit dem Chef zufrieden sind. Und jetzt kommen diese verwöhnten Typen daher und alles dreht sich nur mehr um sie.

Auf der anderen Seite – und unter uns gesagt – ich möchte mit keinem tauschen. Wenn man sich die großen Themen so ansieht wie Klimaerwärmung, Umweltverschmutzung, Terrorismus usw. – das sind ja wirklich keine rosigen Zukunftsaussichten.

Und unsere „Kunden“ (die schweren Jungs) werden ja auch ständig fitter beim Aushecken von neuen Schurkereien – und das nicht nur im Internet.

Echt: Da komme ich nicht mehr mit. Zum Glück haben wir seit kurzem einen Neuen, so einen Jungspund, der sich bei diesen Internet-Dingen richtig gut auskennt. Mann oh Mann: da sind uns diese Jüngelchen schon weit voraus. Nun gut, dafür wissen wir aus der Erfahrung, wo sich die Dealer rumtreiben und wie man mit denen reden muss – nur um ein Beispiel zu nennen.

So hat also jeder was vom anderen. Eigentlich ist das doch gar nicht schlecht, oder?

Entzückend, Baby.

Autor: Alfred Freudenthaler, MSc

Alfred Freudenthaler, MSc

Keine weiteren Kommentare möglich.